Fidicinstraße 28 - 10965 Berlin
+49 30 55578555

Deep-App-Linking

Deep App Links bieten neue Möglichkeiten für Apps und machen es noch wichtiger, mit einer eigenen App auf dem Smartphone präsent zu sein.

Auf der WWDC Keynote 2015 hat Apple vorgestellt, wie in Zukunft die Suche nach Informationen auf dem iPhone verbessert werden soll, und wie Nutzer viel mehr Informationen schneller erreichen können.

Dazu gehört, das Suchergebnisse aus dem Internet mit in die Auflistung integriert werden, dass mehr Kontext Informationen, wie mein aktueller Standort oder die Uhrzeit mit einbezogen werden in die Bewertung der Ergebnisse. Und das auch Informationen aus den auf dem Gerät installierten Apps angezeigt werden. Und diese sogar an erster Stelle!

Craig Federighi (Apple) stellt Deep linking vor.

In dem von Apple vorgestellten Beispiel wird auf nach dem Urlaubsparadies „Maui“ (Hawaii) gesucht. Als „Top Hits“ erscheinen die AirBnB App und die Kayak App (zum Flüge finden und buchen). Darunter ein Wikipedia Eintrag über die Insel Maui.

Wird ein Ergebnis ausgewählt, wird die entsprechende App gestartet, und sofort der richtige Eintrag in der App dargestellt. Oben links erscheint ein kleiner „Zurück“ Knopf, mit dem man sofort zu den Suchergebnissen zurück gelangt.

Bei der Suche nach der Ferieninsel stehen Ergebnisse von 2 Apps ganz oben.

Doch wie kann die Spotlight Suche die Informationen aus der App darstellen, und woher weiss die Spotlight Suche, welche relevanten Ergebnisse die App enthält? Dazu wird eine Technik verwendet, die sich „deep App linking“ oder „deep linking“ nennt. Auf aktuellen Android Geräten wird dies mit ähnlichen Ergebnissen schon unterstützt. „Deep Link“ bezieht sich dabei darauf, das nicht nur die App mit der gesuchten Information angezeigt wird, sondern dass auch der Bereich der App gestartet wird, der die gesuchte Information enthält.

Die Apps müssen also so programmiert sein, dass sie es dem Apple Betriebssystem ermöglichen, einen einzelnen Screen zu öffnen, der die gewünschte Information enthält.

Bei Android ist es notwendig, dass in der zu einer App gehörenden Webseite die Inhalte markiert werden, so dass die Google Suche bei der Indexierung die entsprechenden Einsprungpunkte in die App speichern kann. (https://developer.android.com/training/app-indexing/enabling-app-indexing.html)

Mit iOS 9 (vermutlich im Herbst 2015 verfügbar) wird deep linking auch für das iPhone / das iPad verfügbar sein. Spätestens dann wird es immer wichtiger - für jedes Unternehmen - mit einer eigenen App auf dem Smartphone vertreten zu sein. Schon jetzt bieten apmato Apps diese Funktion für Android an. Sprechen Sie uns an um mehr über Deep Link zu erfahren.

☞ Erstellen Sie Ihre App! ☜

Das Konto ist um Nu erstellt. Für die Erstanmeldung wird kein Zahlungsmittel abgefragt.

Kostenlos loslegen